Die internationale Unternehmensgruppe AsstrA-Associated Traffic AG fasste die Arbeitsergebnisse für das Jahr 2019 zusammen.

Nach den Ergebnissen des Berichtszeitraums stieg der konsolidierte Umsatz von AsstrA gegenüber dem Ergebnis von 2018 um 24% und überschritt 350 Mio. Euro. Der Bruttogewinn stieg um 14%.

Das Kundenportfolio von AsstrA wurde um 260 Unternehmen erweitert. Im Jahr 2019 nutzten insgesamt 5.3 Tsd. Kunden aus verschiedenen Branchen die Logistikdienstleistungen der Unternehmensgruppe. 

In der Transportstruktur entfiel ein großer Anteil auf Waren aus der Lebensmittelindustrie (19%), Waren aus dem Bereich Fashion & Beauty (14%) sowie Chemikalien (11%), Holzverarbeitung (10%) und Metallurgie (8%).

Die Anzahl der Transporte stieg im Jahr 2019 um 20% und belief sich auf 165 Tsd.

Am gefragtesten im Unternehmen ist der Straßentransport. Nach den AsstrA-Jahresergebnissen 2019 belief sich ihre Zahl auf 147 Tsd. Im gleichen Zeitraum bearbeiteten die Spezialisten des Unternehmens 6,8 Tsd. Seetransporte, 3,4 Tsd. Lufttransporte sowie 5,2 Tsd. Aufträge für den Transport auf der Schiene. Die Anzahl der Lieferungen von schwerer und übergroßer Fracht erreichte 1,4 Tsd., 1,2 Tsd. Transporte wurden in Behältern durchgeführt. Das Gesamtgewicht der transportierten Güter stieg gegenüber 2018 um 20% und betrug 3,9 Mio. Tonnen. 

Die AsstrA-Associated Traffic AG bietet Lieferungen auf 1.3 Strecken an. Ende 2019 waren die Artikel in folgenden Richtungen am gefragtesten: „Russland – Weißrussland“, „Deutschland – Russland“, „Polen – Russland“, „Italien – Russland“.

Im Jahr 2019 waren Zollabfertigungsdienste sehr gefragt. Im Laufe des Jahres hat die Zollabteilung des Unternehmens 10 Tsd. Zollanmeldungen ausgestellt, das sind 11% mehr als im Jahr 2018 Davon entfallen 22% auf den Export und 78% auf den Import.

Im vergangenen Jahr hat die Unternehmensgruppe ihr Filialnetz durch die Eröffnung von Repräsentanzen in Deutschland (Hof), Rumänien (Bukarest) und Frankreich (Leon) erweitert. Im Jahr 2020 wird AsstrA seine geografische Expansion fortsetzen: Geplant ist die Eröffnung von Büros in den USA, Ungarn, Usbekistan und Finnland. Das Netzwerk der Repräsentanzen in Russland wird erweitert - AsstrA wird in Kasan und Wladiwostok sowie in China vertreten sein - eine neue Präsenz in Shenzhen.

„In den letzten fünf Jahren hat sich das Wirtschaftswachstum verlangsamt, die Handelswiderstände, die Umorientierung der traditionellen Verkehrsströme und infolgedessen ist die Kaufkraft zurückgegangen. Trotzdem endete das vergangene Jahr für das Unternehmen effektiv - AsstrA steigerte die Wirtschaftsleistung, erweiterte sein repräsentatives Netzwerk und startete eine Online-Plattform für die Interaktion mit Transportpartnern“, berichtet Dmitry Lagun, CEO von AsstrA. Im Jahr 2020 plant das Unternehmen, den Kundenservice weiter zu verbessern, die betriebliche Effizienz zu steigern und IT-Produkte zu entwickeln, die zur Optimierung der Logistikprozesse beitragen.“     https://www.asstra.de 

ASSTRA-Unternehmensgruppe steigert Umsatz
C95 - dritte Runde

Mittlerweile geht die C95 Verordnung in die dritte Runde.

Abseits vom Einheitsbrei bietet COS Training und Consulting inhaltliche Innovationen in den einzelnen Modulen an
Zollexpress
Zollexpress - einfach ein bisschen mehr Express!
Logistik Newsletter Service
Bleiben Sie bei Ihren Kunden präsent
WALTER LAGER BETRIEBE
Ihr Warenlager im Süden von Wien
Lehrgang in 8 Tagen um die Welt-der-Logistik