In Zeiten von IoT und Industrie 4.0 wird die Bedeutung, Materialflüsse im Produktionsprozess permanent und lückenlos zu überwachen immer größer. Die Smart Factory erfordert hohe Datentransparenz in allen Phasen des Wertschöpfungsprozesses. Viele dieser Anforderungen werden von stationären RFID-Systemen erfüllt. Vermehrt kommen auch tragbare RFID-Reader zum Einsatz, um bei Bedarf flexibel einzelne Lese- oder Schreibvorgänge durchführen zu können. Als Spezialist für mobile Geräte trägt die ACD Elektronik GmbH diesem Trend Rechnung und stellt ein neues, mobiles UHF-RFID-Lesegerät auf Basis des M2Smart®SE vor. 

Das Modul M2UHF-RFID ergänzt die Familie der Ansteckmodule für das M2Smart®SE um ein leistungsfähiges Reader-Modul und verwandelt dieses somit zu einem industriell einsetzbaren RFID Handheld. Es hat eine integrierte Linear Polarisierte Antenne, liest alle gängigen UHF-RFID Tags, hat eine Lesereichweite zwischen ein und zwei Metern und eine Ausgangsleistung von 0 bis 23 dBm. Damit deckt es die meisten Einsatzbereiche ab.

Wie bei allen Modulen üblich, nimmt das M2UHF-RFID per Plug and Play automatisch den Betrieb auf, sobald es ans Grundgerät angesteckt wird. Das M2Smart®SE erkennt das Modul und startet die entsprechende M2UHF-RFID App.

Die mitgelieferte M2UHF-RFID App bietet eine Fülle von Optionen, um das System auf die individuellen Bedürfnisse anpassen zu können. Neben gängigen Schreib-/Lesefunktionen, einer komfortablen Tag-Lokalisierung und weiteren nützlichen Features können z. B. auch diverse Länderregionen eingestellt werden. 

Sicherheit und Langzeitverfügbarkeit stehen im Vordergrund

Auch die weiteren technischen Features des M2Smart®SE mit M2UHF-RFID sind auf die speziellen Anforderungen im industriellen Bereich abgestimmt. Die Langzeitverfügbarkeit und ein klarer Fokus auf Security-Aspekte sind als Eigenschaften der Android™ Embedded Plattform der ACD Elektronik besonders hervorzuheben. Das heißt, Kunden können mit acht Jahren Support für Hardware und Software kalkulieren und haben somit eine hohe Investitions-sicherheit. Sämtliche kritischen Dienste und Funktionen, die zu ungewolltem Datenaustausch mit Dritten führen könnten, wurden eliminiert, ohne den gewohnten Komfort des Android™-Systems einzuschränken. Auf alle relevanten Updates und Sicherheitspatches kann über den ACD-Support zugegriffen werden. 

Ein weiteres Plus des Mobilen Handheld Computers ist die robuste Gehäusekonstruktion mit hoher Dichtigkeit sowie ein ausdauernder Akku, der im laufenden Betrieb gewechselt werden kann, ohne das Gerät neu starten zu müssen.

Die patentierte Modularität sowie das Betriebssystem Android™ Industrial+ machen das M2Smart®SE mit M2UHF-RFID zu einer schlanken, aber dennoch sehr robusten und effizienten Lösung für den Einsatz in ganz unterschiedlichen Szenarien bei denen RFID benötigt wird. 

Weitere Informationen:
ACD Elektronik GmbH, Nicole Eisele
Engelberg 2, 88480 Achstetten
Tel.: +49 7392 708 404
Fax: +49 7392 708 58404
nicole.eisele@acd-elektronik.de
www.acd-gruppe.de

ACD Gruppe 

Die ACD Elektronik GmbH ist ein Teil der inhabergeführten ACD Unternehmensgruppe, die zu den technologisch führenden High-Tech-Anbietern im Elektronikbereich gehört. In den Bereichen Mobile Geräte und Anwendungen für Handel, Logistik und Industrie liefert die ACD Elektronik Hard- und Softwarelösungen. Die heutige ACD Gruppe hat Standorte in Deutschland, Tschechien und den USA. Die Gruppe beschäftigt insgesamt über 420 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2019 einen Jahresumsatz von rund 85 Millionen Euro.

Mobiler Handheld Computer M2Smart®SE mit M2UHF-RFID
C95 - dritte Runde

Mittlerweile geht die C95 Verordnung in die dritte Runde.

Abseits vom Einheitsbrei bietet COS Training und Consulting inhaltliche Innovationen in den einzelnen Modulen an
WALTER LAGER BETRIEBE
Ihr Warenlager im Süden von Wien
Lehrgang in 8 Tagen um die Welt-der-Logistik
Zollexpress
Zollexpress - einfach ein bisschen mehr Express!
Logistik Newsletter Service
Bleiben Sie bei Ihren Kunden präsent